Weinheimer Sandstein

Gebäude aus Weinheimer Sandstein

Viele Häuser im Ortskern unserer Gemeinde bestehen aus Sandstein. Daraus ragen besonders hervor:

- das Schul- und Gemeindehaus in der Rathausstraße
- die mächtige Scheune hinter der Apotheke
- das Pumpenhaus an der Offenheimer Straße
- die Hofreiten der Familien Willig und Gysler in der Rathausstraße/Ecke Großer Spitzenberg

Auch das Anwesen der renomierten Winzerfamilie Marx in der Hauptstraße besteht aus bemerkenswert schön behauenen Sandsteinen. Dass sich die Vorfahren der heutigen Besitzerfamile bei der Auswahl des Baumaterials besonders große Mühe gaben, geschah sicher wohl aus Eigennutz und liegt vor allem auch daran, dass sie bis Anfang der Dreißigerjahre des vergangenen Jahrhunderts bekannte Steinbrecher und gleichzeitig auch Besitzer des großen Steinbruchs an der Neumühle waren.

Leider wurde der fossilienreiche Steinbruch etwa zwischen 1970 und 1980 von der Alzeyer Firma Faber verfüllt, da die Kreisverwaltung ganz offensichtlich nicht für die notwendigen und umfangreichen Sicherungsmaßnahmen und auch nicht für die steuerlichen Lasten aufkommen wollte. Folglich legte Winzermeister Marx wenige Zeit später auf dem verfüllten Steinbruchgelände einen großen Weinberg an. Dadurch ist leider eine weiterere bedeutende geologische Fundstelle in unserer Gemarkung größtenteils verlorengegangen.

Nur wenige Meter weiter westlich trifft man auch heute noch auf einen weiteren stillgelegten Steinbruch. Er gehörte ehemals der Steinhauerfamilie Lind, die dort nach Zeugenaussagen bis wenige Jahre vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges noch mehr als zehn Männer beschäftigten (siehe unteres Bild: Steinbruch Lind).

Einige aufschlussreiche Geschäftsverbindungen und Lieferadressen des Stein-hauermeisters und Steinbruchbesitzers Johann Marx III. in den ersten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts:

- Johann Bayer, Mauremeister, Weinheim
- Johann Schreyer, Bauunternehmer, Mainz
- Johann Neidlinger, Brauerei Prinz Emil, Alzey
- Peter Mayer, Bildhauerei, Bensheim
- Adam Pötz, Schuhfabrik, Alzey
- Georg Neidlinger, Rechenmühle, Alzey
- Kreiskrankenhaus Alzey
- Hippler und Werner, Bildhauerei, Wald-Uelversheim
- Adolf Metzger, Architekt, Frankfurt
- Paul Marouelli, Steinbruchbesitzer, Bechenheim
- Heil- und Pflegeanstalt Alzey
- G. Steinbach, Bildhauer, Lampertheim
- Katholische Kirchengemeinde Weinheim
- Katholische Kirchengemeinde Niederrad
- Gemeinde Weinheim (Treppen/Schulhaus)
- Rossel und Spitz, Bauunternehmen, Schierstein
- Jacob Hartmann, Bauunternehmer, Mainz-Kastel
- …
(aus:Einnahmen-u. Ausgabenbuch des Steinhauermeisters Joh. Marx)

Weinheimer Sandstein war also weit über unsere Region hinaus bekannt und gefragt.


Steinbruch Lind Gruppenbild der Arbeiter am Steinbruch Lind


(C) N. Kramm & A. Dieter 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken