Kirchenbücher / Genealogie

Einen großer Schatz ...

... stellen weltweit Kirchenbücher für Ahnenforscher, so genannte Genealogen, und Geschichtsforscher dar.

Vor der Einführung des zivilen Standesamtswesens durch den französischen Staat im Jahr 1798 wurden von den hiesigen Gemeindepfarrern in Kirchenbüchern Geburten, Taufen, Heiraten und Sterbefällen verzeichnet. Auch für das Weindorf Weinheim gibt es solche Bücher mit den entsprechenden Personenregistern.

Bedingt durch das hohe Alter der Bücher, die damals verwendete Sprache und Schrift, ist die Lesbarkeit der Einträge nur schwer möglich. Um die Einträge dennoch zu Entziffern ist eine ausgeprägte Sach- und Fachkunde des Lesers notwendig.

Mit großer Mühe und Sorgfalt hat sich dieser Aufgabe der Heimersheimer Bürger Gerd Braun verschrieben, der in langwieriger und akribischer Kleinarbeit diese Bücher für die Nachwelt in die heutige Sprache übersetzte. Diese Übersetzungen sind für alle Weinheimer Geschichtsinteressierten von sehr großem Wert, da Sie einen Spiegel der damaligen Zeit darstellen.

Im November 2013 erklärte sich Herr Braun bereit, seine Übersetzungsarbeiten zur Veröffentlichung auf der Weinheimer Internetseite in Form von Excel-Dateien zur Verfügung zu stellen.


Downloads

Katholisches Kirchenbuch Alzey, 1692 -1798

Katholisches Kirchenbuch Weinheim, 1767 - 1798

Lutherische Kirchenbuch Alzey, 1686 - 1798

Reformiertes Kirchenbuch Weinheim, 1691 - 1798

Standesregister Weinheim, 1798 - 1820


(C) N. Kramm & A. Dieter 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken